Trauma Release Exercise

Wenn ich zu den Menschen von ‚Trauma‘ spreche habe ich manchmal den Eindruck als hätte ich ein Tabu-Thema berührt. Manche sagen ‚ich habe noch nie eine traumatische Erfahrung gemacht ‚ oder ‚ich hab damit nichts zu tun und keinen Bedarf.‘ Mein Verständnis von Trauma ist sehr weit gefasst. Ich erkläre es so:

ALLE Erlebnisse, die die Sinne überwältigen und Überlebensreflexe auslösen sind mehr oder weniger traumatisch.

ALLE  Menschen haben Trauma erlebt – es ist ein individuelles Erleben für das es keine allgemeine Messlatte gibt.

Es ist schwer vorstellbar, das ein  Kind aufwachsen kann, ohne sich unabsichtlich zu verletzen, zu erschrecken oder sich zu fürchten. Wenn ich von Trauma spreche, dann meine ich nicht die FOLGEN von traumatischer  Erfahrung sondern die Erlebnisse ‚als solche‘.

Die Grundlage für TRE ist das neue Verständnis der körperlichen Reaktionen auf überwältigende Erlebnisse. Wir gehen davon aus, das jeder Mensch mit den physiologischen Mechanismen ausgestattet ist, die es möglich machen, Überlebensreflexe wie Flucht, Kampf, Schockstarre und Dissoziation wieder zu lösen. Für den Körper spielt es nachweislich KEINE Rolle, ob das Erlebnis rein körperlich (Unfall, Verletzung,Operationen) oder seelisch (Bedrohung durch visuelle oder akustische Eindrücke – aus der Umgebung oder von anderen Menschen) verursacht wurde.

Eine scharfe Trennung zwischen körperlichem und seelischem Trauma ist zwar allgemein verbreitet aber letztendlich unsinnig denn Körper und Geist sind eine unendlich vielfältig vernetzte Einheit.

Behalten Sie dies bitte im Gedächtnis wenn Sie die Informationen auf den folgenden Seiten lesen.

Danke

Was ist TRE ?

TRE – Körperbasierte Traumaheilung – Geschichte und Theorie

Trauma und unser Nervensystem

TRE selber anwenden ?

Advertisements